15.04.2019
Stromtrassen Nord nach Süd?

Keine 100 000 Volt über dem Gemüsebeet

Elektroautos super aber woher kommt der Strom?
In Münchner Tiefgaragen werden - wenn überhaupt- die Akkumulatoren nur nachts geladen.
Warum? Weil die Stromentnahme der 1.4 Millionen Stadt tagsüber eh schon sehr hoch ist, was zu Folge hat, dass nur nachts ein Überschuss da ist
der dann zum Laden der Fahrzeuge geeignet ist. Atomkraft will keiner mehr, weil das Zeug zu gefährlich ist also brauchen wir "BIO-Strom"
Nur woher kommt der?
Im hohen Norden da hätten wir Strom, generiert von Wind und Wasser - schön ökologisch aber bei uns im Süden?
Es gäbe die Möglichkeit den Strom über Trassen von Norden nach Süden zu transportieren aber leider will die Strommasten keiner im Vorgarten haben.
Ähnliche Situation haben wir auch mit dem schnellen Internet G 5.
Mobilität wird wohl mit anderen fossilen Brennstoffen funktionieren müssen aber nicht mit Strom, denn bei uns wird’s im Winter kalt und die Heizung vom Auto
braucht dann auch die Hälfte davon.

Link:
https://www.stmwi.bayern.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung/pm/98-2019/