Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Erreichte Ziele seit 2008

  • Der verkehrsgerechte Ausbau der Kreuzung Scheyerer-/Schulstraße durch einen Verkehrskreisel und in Fortsetzung davon auch der Kreiselbau an der Ilmbrücke.
  • Wir haben Investitionshemmnisse in der Innenstadt beseitigt und die Errichtung einer Fußgängerzone vorangetrieben. Dadurch hat Pfaffenhofen jetzt ein attraktives und lebendiges Zentrum mit einem großen Einkaufsangebot und einem hohen Freizeitwert.
  • Durch eine aktive und zukunftsorientierte Wirtschaftspolitik konnte das Angebot an Arbeitsplätzen in Pfaffenhofen deutlich erhöht werden. Erstmals seit Jahrzehnten wächst das Arbeitsangebot in Pfaffenhofen stärker als die Zahl der Auspendler.
  • Als Folge dieser aktiven Wirtschaftspolitik und der Steigerung der Attraktivität unserer Stadt stiegen die Einnahmen aus der Gewerbe- und Einkommenssteuer stark an. Dadurch konnten wir in den letzten Jahren sehr viel in die Infrastruktur und den Lebenswert unserer Stadt investieren.
  • Im Bereich Umweltschutz und Nachhaltigkeit hat Pfaffenhofen, wie von uns gefordert, eine Vorreiterrolle und Vorbildfunktion eingenommen. Eine Bestätigung dafür war die Verleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises im letzten Jahr. Die neu geschaffene Klimaschutzinitiative mit aktiver Bürgerbeteiligung ist ein weiterer Baustein für eine nachhaltige Zukunft.
  • Wir standen und stehen weiterhin für eine gezielte und nachhaltige Entwicklung der Ortsteile von Pfaffenhofen. Die Einführung der Ortsteil- und Rufbusse, der Breitbandausbau, der Anschluß an die Kanalisation und der aktuelle und weiter geplante Ausbau der Straßen sind ein Beispiel dafür.
  • Wir wollten eine Verbesserung des Betreuungsangebotes für Kinder und Jugendliche. Dafür konnte Pfaffenhofen in den letzten Jahren viele Millionen in den bedarfsgerechten Ausbau der Krippen- und Kindergärten investieren. Die Förderung der Jugendarbeit (offene Jugendarbeit, Skaterhalle, Vereinsförderung, …) war und bleibt eines unserer Schwerpunkte.
  • Durch die bereits gestarteten Neubauten und Sanierungen im Bereich der Grundschulen und der Mittelschule konnten wir unsere Forderungen nach einer modernen und angemessenen Ausstattung unserer Schulen umsetzen. Diesen Weg für eine bestmögliche Förderung der Bildungschancen unserer Kinder müssen wir mit Ihrer Unterstützung weitergehen.
  • Bürgerfreundliche Öffnungszeiten: Die Errichtung des Bürgerbüros mit längeren Öffnungszeiten (auch an 2 Samstagen im Monat) und die Einführung eines Online-Portals machen die Verwaltung bürgerfreundlicher und serviceorientierter.
  • Mehr Parkplätze am Bahnhof: Die Errichtung des neuen Pendlerparkplatzes an der Münchner Straße basiert maßgeblich auf einer Initiative der Freien Wähler.
  • Wir forderten ein attraktives und vielfältiges Kultur- und Freizeitangebot: Hier hat sich Pfaffenhofen mit unserer Unterstützung enorm weiterentwickelt. Heute bestimmt ein lebendiges kulturelles Leben die Stadt, welches durch hohen ehrenamtlichen Einsatz mitgetragen wird. Die neue Kulturhalle, gekauft auf Antrag der Freien Wähler, bietet hier viele neue Möglichkeiten.
  • Die Südumgehung wird seit langem von uns gefordert. Trotz dem Versprechen hochrangiger Politiker wurde von der Staatsregierung die Dringlichkeit zurückgestuft. Die von unserem Freie Wähler – Stadtratskandidaten Siegfried Reisner organisierte Unterschriftenaktion führte jetzt dazu, daß die Planungen zum Bau der Südumgehung wieder aufgenommen wurden.
  • Stärkere Berücksichtigung der Senioren bei allen Planungen und Entscheidungen: das erweiterte Stadtbusangebot, die Einführung von Rufbussen, das Angebot des Seniorenbüros und die Sicherung des Altenheimstandorts in der Innenstadt sind hier einige positive Beispiele unserer vorausschauenden Politik, aber es gibt trotzdem noch viel zu tun. Die von uns mitgetragene Senkung des Berechtigungsalters für den Seniorennachmittag am Volksfest war für uns ein wichtiges Zeichen dafür, dass die Stadt die Bedürfnisse der älteren Bevölkerung stärker berücksichtigt.
  • Bereits 2002 haben wir uns für ein attraktives, modernes Hallenbad eingesetzt. Dieses Ziel haben wir nicht aus den Augen verloren und jetzt ist ein neues Hallenbad auf dem Gelände der Gerhardinger-Schule in greifbare Nähe gerückt.
  • Wir Freien Wähler haben uns immer dafür eingesetzt, daß der Mensch im Mittelpunkt steht. Gemeinsam konnten wir in den vergangenen Jahren eine wirkliche Bürgerbeteiligung und eine offene, ehrliche Bürgerinformation aufbauen, damit Sie mitreden und auch mitgestalten können … für eine lebenswerte Zukunft, für unser Pfaffenhofen.